Hinter den Kulissen

15. Nov 2021 | Einblicke in unsere Arbeit | 0 Kommentare

Das Telefon klingelt. Auf dem Display erscheint „Schwesterherz“. Ich nehme an.

„Heloooooo… ich hatte gerade eine mega Hypnose zum Thema Angst und Selbstvertrauen aufbauen mit einer 8-jährigen Klientin!“, schallt es aus dem Handy. Und weiter: „Dazu könnten wir eine richtig gute neue Geschichte fürs ZauberOhr machen. Eigentlich dachte die Mutter, dass ihre Tochter zur Behandlung kommen muss, weil sie schon lang nicht mehr durchgeschlafen hat und immer müde in der Schule ist. Am Ende war es ein Thema aus der Kindergartenzeit, welches wir aufgelöst haben. Schon eher ein Trauma.“

„Ach wie cool“, sage ich. Und selbst jeder Außenstehende könnte ohne beide von uns gehört zu haben diese Begeisterung hören. Jene, die wir immer empfinden, wenn es um unser gemeinsames Herzensprojekt geht. Diese grenzenlose Begeisterung vereint uns. Und das tut sie in vielen Bereichen: unsere Kinder (5 Stück an der Zahl), die gerade selbst in Schule und Kindergarten sind, unsere positive Art mit Herausforderungen umzugehen, unser Wunsch nach stetiger Weiterentwicklung und Persönlichkeitsentfaltung. Frei und ungebunden zu arbeiten. Zu helfen, zu transformieren und Sofortlösungen anzubieten. All das finden wir hier. In unserem gemeinsamen Projekt: unserem ZauberOhr.

Von der Behandlung zur neuen Geschichte

29,90
24,90

Das Zauber­wesen

Wenn wir als Initiatorinnen vom ZauberOhr eines behaupten können: in unserem Elternhaus wurde ein Satz immer und immer wiederholt: “Auch dafür gibt es dann eine Lösung”. Solange es also kein echtes Problem gab, wurde auch keines daraus gemacht. Diese Einstellung hat sich bis ins Hier und Jetzt weitergetragen. Wir behaupten: es ist nicht immer alles […]

Also, zurück zur Begeisterung. Und hin zum Thema unserer neuen Audiodatei. Weiter geht’s: Wir besprechen die Art und Weise. Wer oder was Phantasievolles könnte hilfreich sein? Welches Geschichtenthema würde unsere eigenen Kinder begeistern? Welche Art zu reisen haben wir noch nicht im Repertoire? Darf es diesmal der fliegende Drache mit dem breiten Rücken sein oder ein schillernder Schmetterling, der die Kinderohren begleitet? Und vor allem welcher abenteuerliche Ort hat die Magie für grandiose Veränderungen? Erste Skripte entstehen und Ideen nehmen ihren Lauf. Welche Töne und Geräusche werden unsere kleinen Hörer in den Bann ziehen? Dann die sichere Ein- und Ausleitung in den tranceähnlichen Zustand. Hier wird jedes Kind in seiner eigenen Geschichte begrüßt und verabschiedet.

Seine Geschichte? Ja genau! Und es ist nicht nur die Geschichte an sich, die das Ganze so persönlich macht. Dein Kind wird in jeder Geschichte zur Hauptfigur! Aber zurück zum Procedere, nach meist wenigen Versuchen landet die eingesprochene Geschichtenversion im professionellen Tonstudio um mit all seinen kreativen Tönen und gefühlsverstärkenden Klängen ausgestattet zu werden. Danach zurück zu uns. Probehören. Kinderohren zum Testen haben wir ja genug. Und außerdem gibt es natürlich einen kleinen heiligen Kreis auserwählter Testpersonen. Nach unserer Genehmigung wird alles Technische auf der Homepage vorbereitet. Und dann geht es schon los. Die Geschichten können raus in die Kinderzimmer. Dort wo sie gebraucht und genossen werden. Für Veränderung im Kleinen und im Großen. Zum Ängste nehmen, Wut verwandeln und Stärken stärken. Zauberhaft, kinderleicht, magisch.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen